Blicke Filmfestival // Filme

Blicke Filmfestival

Ein Philosoph auf Radwegen: Nachdem er reichlich geerbt und sich geschieden hat, wollte er der schöpferischen Einsamkeit frönen und sein Leben dem Denken widmen. Doch dann wird ihm der Kopf verdreht...

Zweiter Preis beim blicke Festival 2017

Begründung der Jury:
Unser Mann im nächsten Film scheint einer alten Zeit entrückt. In schwarz-weißen Bildern, in der deutschen Bahn sitzend, denkt er nach und wir bekommen einen Einblick in die Gedankenwelt dieses denkenden Menschen. Gerade weil Kadrierung und Offstimme parallel oft andere Geschichten erzählen, formieren sich Bild und Ton zu einem philosophischen Film. Neben Maske und Kostüm ist auch die Inszenierung minimalistisch und das Kleine, das Normale, erscheint Groß.


blicke unterwegs in der Goldkante