Blicke Filmfestival // Filme

Blicke Filmfestival

Als Nick in die Pubertät kommt, weiß er nicht mehr, wer er ist. Die Begegnung mit einer jungen Frau, die sich die Brüste abbindet, verändert sein Leben.

Preis action: gender beim blicke Festival 2017

Begründung der Jury:
Ein Filmemacher hat uns in diesem Jahr dennoch durch seinen Mut beeindruckt. Obwohl er über viele Jahre seines Lebens hinweg die Stereotypen der Geschlechter als gegeben hingenommen hat, spürte er einen Widerstand in sich. Der Film reflektiert den inneren Kampf von Nick gegen seine Angst, anders zu sein und so normal zu werden. Die schonungslose Offenheit, mit der Nick über sich und seine Wandlung von Frau zu Mann erzählt ist berührend. Auch der Film ist Teil seines Reifeprozesses.
Im Übrigen, so das Statement der Jury:
In diesem Jahr war die Auswahl von Filmen, die zum gender-Preis direkt passen, nicht sehr groß und wir möchten an dieser Stelle dazu aufrufen, sich im nächsten Jahr doch ganz gezielt mit dem sehr wichtigen Thema Gender zukunftsgerichtet auseinander zu setzen.



blicke unterwegs in der Goldkante